Übersetzung Italienisch

 

Übersetzung Deutsch – Italienisch, Italienisch – Deutsch

Anwendungsgebiete:

Italien ist eines der Gründungsmitglieder der Europäischen Union, daher zählt das Italienische auch zu den Amtssprachen des Verbunds. Somit ergeben sich oft Übersetzungsaufträge in und aus den weiteren stark vertretenen Sprachen der EU wie Deutsch, Englisch oder Französisch für Angelegenheiten die unter Anderem Ausschreibungen, Dokumentationen, Geschäftsberichte und Tagungsmaterialien umfassen.

Deutschland pflegt eine enge Beziehung zu Italien die über wirtschaftliche und kooperative Zusammenarbeit hinausgeht. Rom, die Toskana oder der Gardasee sind nur eine kleine Auswahl an den beliebten Reisezielen die jährlich rund 50 Millionen Touristen in das mediterrane Land ziehen.

Dies bringt einen hohen Bedarf an Übersetzungen mit sich. Lokalisierung und Internationalisierung von Reiseagenturen, Hotels und ihre Websites muss auf das internationale Klientel abgestimmt sein um einen möglichst ansprechenden ersten Eindruck zu schaffen. Weiterhin ist es ratsam für Restaurants, Museen und Supermärkte ihr Angebot auf verschiedenen Sprachen zu führen um einen angenehmen Aufenthalt ohne Sprachbarrieren zu versprechen.

Für Touristen kann es ebenfalls durchaus möglich sein, dass ein Visum oder eine Aufenthaltsgenehmigung für den Verbleib in Italien benötigt wird. Nicht selten braucht man dafür eine Übersetzung, auch mit Beglaubigung und Apostille, seiner Versicherungspapiere, Reisepass oder der aktuellen Aufenthaltsbestätigung.

Die italienische Sprache

Die italienische Sprache ist die Muttersprache von über 63 Millionen Menschen, von denen fast sechzig Millionen Menschen in Italien leben. Die restlichen drei Millionen Sprecher verteilen sich durch die geographische Nähe oder Immigration auf zum Beispiel Argentinien, Brasilien, Libyen, San Marino, Schweiz, Vatikanstadt und Venezuela. Die Sprache entstammt den indogermanischen Sprachen. Wie Portugiesisch, Spanisch oder Französisch gehört Spanisch zu dem Zweig der romanischen Sprachen und ist nach den 3 Sprachen die am viert häufigsten gesprochene.

Somit ergeben sich auch die häufigsten verwendeten Sprachpaare in der italienischen Übersetzung, welche Italienisch-Englisch und Englisch-Italienisch, Italienisch-Französisch und Französisch-Italienisch, Deutsch-Italienisch und Italienisch-Deutsch und Italienisch-Spanisch und Spanisch-Italienisch umfassen.

Wörter wie Forte, Crescendo, Panna cotta oder Dolce Vita hat jeder schon mal gehört. Nicht verwunderlich, dass ihre Aussprache an die Harmonie der italienischen Sprache erinnert. Sie sind nämlich sogenannte Fremd- oder Lehnworte aus dem Italienischen. Diese Entlehnung nennt man in der Fachsprache Italianismus. Der größte Einfluss italienischer Worte auf die deutsche Sprache geschah in den Bereichen Gastronomie (Mozzarella, Pizza, Cappuccino), Kunst und Kultur (Oper, Arie, Pastell) und Geldwirtschaft (Bank, Bilanz, Giro).

 

Das ProfiTranslate-Team hat vor Kurzem folgende italienische Projekte übersetzt:

  • Geschäftsvertrag, 17 Seiten
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen und interne Anweisungen, 38 Seiten
  • Broschüre, 20 Seiten